Vielfältiges Namibia
20 Nächte | 21 Tage

20 Nächte | 21 Tage
FromN$71,410
20 Nächte | 21 Tage
FromN$71,410
Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

148
20 Nächte | 21 Tage

Selbstfahrer | Feste Unterkünfte

Höhepunkte: Windhoek, Kalahari-Wüste, Sossusvlei, Deadvlei & Sesriem, Namib-Wüste, Swakopmund, Twyfelfontein (Damaraland), Wüstenelefanten, Epupa, Kunene, Etosha-Nationalpark, privates Wildreservat, wundervolle Landschaften, viele Tiere, Wandermöglichkeiten, Begegnung mit Buschmännern, Himba und Ovambo.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 20 x Nächte Unterkunft
  • 20 x Frühstück
  • 1 x Mittagessen
  • 16 x Abendessen
  • 21 x Tage 4x4 Fahrzeug
  • 1 x Namibia Buch
  • Persönliches Treffen in Windhoek

Pro Person Preis:

Deluxe Variante: NAD 92,150.00
Klassische Variante: NAD 71,410.00

Tour Programm

Dieses Tour Programm ist ein Vorschlag der als Anregung gedacht ist, und je nach Wunsch und Zeitplan sowie Budget erstellen wir ihnen gerne ein maßgeschneidertes Programm.

Namibia self drive

Ü | F = Übernachtung | Frühstück
A | Ü | F = Abendessen | Übernachtung | Frühstück
VP = Mittagessen oder Mittagessenspakete | Abendessen | Übernachtung | Frühstück und Aktivitäten

Tag REISE PROGRAMM & LEISTUNGEN
1

Übernachtung: Hotel in Windhoek
(Übernachtung | Frühstück)

Ankunft in Windhoek und Übernahme Ihres Mietwagens. Ca 30 Minuten Fahrt zu Ihrer Unterkunft in Windhoek.

Für den ersten und letzten Abend in Windhoek sollten Sie das gewünschte Restaurant im Voraus buchen. Wir tätigen gerne die Tischreservierung für Sie.

Fakultativ: Geführte Katutura Tour, Stadtbesichtigung (auch in eigner Regie).

2

Übernachtung: Lodge in der Kalahari
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Süden in die Kalahari.

Hinter den Auasbergen öffnet sich die Weite des Landes wie ein Bilderbuch. Unterwegs entdecken Sie gigantische Siedelwebernester in uralten Kameldornakazien. So wie Sie sich der Lodge nähern, ziehen sich linear endlos lange Dünen über den kalkigen Boden der Kalahari. Im roten Dünensand bilden Oryx, Springböcke und kleinere Steinböckchen wunderbare Tiermotive.

Fakultativ: Nachmittag geführte Panoramafahrt in den roten Kalahari Dünen mit Sundowner. Die Fahrt wird in einem offenen und komfortablen Geländewagen mit viel Leidenschaft und ohne Hektik durchgeführt. Es ist eine Tour zum Kennenlernen der Kalahari mit unvergesslichen Aussichtspunkten auf den roten Dünenkämmen (Dauer ca. 2,5 Stunden)

3 Übernachtung : Lodge in der Sossusvlei Umgebung
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Heute, bevor Sie Aufbrechen, sollten Sie eine Buschmann Tour in Erwägung ziehen (fakultativ).  Sie gehen zu Fuß zu einem Bushman-Dorf. Dort lernen Sie die Lebensweise, die Traditionen und einige Weisheiten dieses Urvolkes kennen. Danach geht die Fahrt weiter östlich, in die Namib Wüste.  Sie übernachten in der Nähe von dem berühmten Sossusvlei.  
4 Übernachtung: Lodge in der Sossusvlei Umgebung
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Fahren Sie in der Früh in den Sesriem Park, denn eine Dünenlandschaft im Morgenlicht bietet ein unvergessliches Landschaftsbild. Das Sossusvlei ist umgeben von den höchsten Dünen der Welt, die dem Menschen bei der Besteigung die letzte Kraft aus den Beinen saugen. Oben angekommen wird man mit einer fantastischen Aussicht reichlich belohnt. Düne 45 ist die beliebteste Düne zum Besteigen.
5 Übernachtung: Lodge in der Namib Wüste
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Weiterfahrt über Solitaire und durch die bezaubernden Landschaften der Namib Wüste.  Dem Besucher, der Solitaire erreicht, fallen zuerst die vielen Autowracks auf, die malerisch an den Straßenrändern drapiert sind. Auf der Weiterfahrt breiten sich die Kiesflächen der Namib vor Ihnen aus, hier und dort am flimmernden Horizont ein Berg. Die heutige Fahrt ist nicht zu weit, und auf halber Strecke zwischen Sesriem und Swakopmund ist die nächste Lodge mitten in der Namib Wüste gelegen.  Hier können Sie sich ausgiebig entspannen und auch Wanderungen in der Umgebung unternehmen. 
6

Übernachtung: Hotel in Swakopmund
(Übernachtung | Frühstück)

Nach dem Frühstück Fahrt via Walvis Bay nach Swakopmund.  Die langen Schotterstraßen werden ab und zu mit einer kleinen Staubfahne verziert. Sie sind umgeben von atemberaubenden Weiten und schönsten Landschaften der Wüste. Sie fahren durch granitische Skulptur Landschaften, uralte Erosionstälern und durchqueren hin und wieder einen Trockenfluss. Mittags Ankunft in Swakopmund.

Fakultative Aktivitäten: Quad Biking, Kamelreiten, Besuch im Museum, Aquarium, Kristall Galerie, Reitsafari, Flug über die Skeletten Küste oder Sossusvlei

7

Übernachtung: Hotel in Swakopmund
(Übernachtung | Frühstück)
Heute Morgen können Sie fakultativ an einer Katamaran Bootsfahrt oder an einer Wüsten Tour teilnehmen.

Katamaran Fahrt: Zwischen Walvis Bay und Swakopmund, an der rauen Küste des Atlantiks erleben Sie an Bord eines großräumigen und bequemen Katamarans die einzigartige Natur und Tierwelt der Walvis Bay-Lagune. Die vierstündige Fahrt geht vom Hafen über die Walvis Bayer Austernbänke bis hinaus zum Pelican Point, wo eine große Kolonie Pelzrobben zuhause ist. Die Tour bietet viele Höhepunkte. Unter anderem werden Pelikane im Flug mit der Hand gefüttert. Sie lernen viele interessante Dinge über diese Tiere.

Wüsten Tour: wird auch Die Living Desert Tour genannt, ist ein einmaliges Erlebnis in Allradfahrzeugen, die beabsichtigt unseren Besuchern die eindrucksvolle Schönheit der Namib Wüste nahezubringen und das Leben in der Wüste vorzuführen.  Der Dünengürtel an der Küste der manch einem unfruchtbar und leblos erscheinen mag, beherbergt jedoch eine faszinierende Vielfalt von kleinen Tieren die sich der Wüste angepasst haben.  Sie überleben dank des Nebels der vom kalten atlantischen Ozean regelmäßig heran rollt.

Eine einmalige Gelegenheit die Wüste hautnah zu erleben.

8

Übernachtung:  Lodge in der Twyfelfontein Umgebung
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)
Weiter geht es nach Norden auf der Salzstraße Richtung Henties Bay. Hier können Sie weiter zum Cape Cross fahren, wo sich außer dem Kreuz des portugiesischen Seefahrers Diego Cao eine Kolonie der Zwergpelzrobbe befindet. Es ist eine der größten und auch für Besucher zugänglichen Kolonien überhaupt.

Am frühen Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp. Das Damaraland bietet eine Fülle von geologischen und archäologischen Höhepunkten. In dem nach dem Volk der Damara benannten Landstrich befinden sich Namibias höchste Erhebung, der Brandberg, und mit Twyfelfontein einige der bedeutendsten Felsgravuren und -malereien der San, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.

9 Übernachtung: Lodge in Opuwo
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Eine der landschaftlich überwältigenden Regionen. Die Landschaft ist sehr felsig und bergig und man kann kegelförmige Hügelketten entdecken. In der Umgebung leben viele Wildtierarten, wie z.B. die Wüstenelefanten, Nashörner und Giraffen. Die hier heimischen Himba und Herero Stämme leben traditionell als Jäger und Sammler oder als Viehzüchter. Die Lage Ihrer Unterkunft bietet einem fantastischen Blick auf die umliegende Berglandschaft.
10

Übernachtung:  Lodge bei den Epupa Falls
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)
Heute Morgen geht die Fahrt bis an den 1.207 Kilometer langen, ganzjährig Wasser führenden Kunene Fluss. In der Tat erscheint es wie ein Endpunkt der namibischen Welt. Ab Ruacana, wo der Kunene auf die namibische Grenze trifft, bildet der Fluss in westlicher Richtung die natürliche Grenze zwischen Angola und Namibia, bevor er in einem bis zu 30 Kilometer breiten Delta in dem Südatlantik mündet. Bis zum Tertiär mündete der Kunene in die heutige Etosha-Pfanne, die damals ähnlich dem Okavango Delta ein Binnendelta und den Ekuma-See bildete. Erst nach der Aufspaltung des Urkontinents Gondwana und dem Auseinanderdriften von Afrika und Südamerika verlagerte sich der Kunene zum Atlantik. Ankunft in der Lodge um die Mittagszeit.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

11 Übernachtung: Lodge bei den Epupa Falls
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Am Morgen können Sie fakultativ an einer geführten Tour zu einem traditionellen Himba Dorf teilnehmen. Dazu bringt ein Himba-Führer Sie in das Epupa-Tal, wo sie ein Himba-Dorf besuchen, das noch aktiv und bewohnt ist. Hier bekommen Sie einen Einblick in das tägliche Leben der Himba in einem normalen, traditionellen Kraal. Erfahren Sie mehr über die Bräuche und Lebensarten einer der letzten Nomadenstämme Afrikas. Die Himba sind ein stolzes Volk, dass sich minimal und nur so wie nötig an die westliche Zivilisation angepasst hat.
12 Übernachtung:  Lodge in der Nähe von Ruacana
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Weiterfahrt heute Morgen nach dem Frühstück entlang den bezaubernden Landschaften des Kunene Fluss, vorbei an kleinen Urdörfen bis in die Nähe von Ruacana.  Hier können Sie eine Übernachtung direkt am Kunene Fluss genießen.
13 Übernachtung:  Lodge in der Nähe von Ruacana
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Heute können Sie ausgiebig in dieser malerischen Landschaft entspannen, oder fakultativ an weiteren Lodge Aktivitäten, wie z.B. White Water Rafting, Kanufahrten oder eine Kunene Sundowner Bootsfahrt, teilnehmen.
14 Übernachtung:  Village Homestead in der Nähe von Ondangwa
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Nach dem Frühstück Fahrt in nord-östliche Richtung in das Owamboland. Die Angola Grenze ist nur ca 70km entfernt. Gegen Mittag kommen Sie in der Stadt Ondangwa an, wo das Homestead Village kurz außerhalb gelegen ist. Am Nachmittag können Sie fakultativ eine 2h30min – 3h Führung unternehmen, dabei erfahren mehr über das Leben der Owambos. Ein traditionelles Essen wird Ihnen dabei serviert.
15 Übernachtung:  Busch Camp außerhalb Etoscha Nationalpark
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)
Nach dem Frühstück Fahrt in südliche Richtung in den weltberühmten Etosha-Nationalpark. Die Einfahrt in den Park führt durch das King Nehale Tor. Schon ab der Einfahrt haben Sie die Möglichkeit Großwild in ihrer freien Wildbahn zu sichten. Am Onkoshi Camp vorbei weiter in südliche Richtung über Camp Namutoni bis zum östlichen von Lindequist Tor, wo Sie den Park verlassen und kurz darauf die Unterkunft erreichen.
16 Übernachtung: Busch Camp außerhalb Etoscha National Park
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Ganztags Pirschfahrt im östlichen Teil des Etosha Park in Eigenregie. Schon ab der Einfahrt haben Sie die Möglichkeit Großwild in Ihrer freien Wildbahn zu sichten. Der Etosha-Nationalpark besitzt eine kaum zu überbietende Artenvielfalt. An den Wasserstellen versammelt sich eine Vielfalt an Tieren welches zum spektakulären Erlebnis führen kann. Jedes einzelne Wasserloch hat einen einzigartigen Charakter.  Am späten Nachmittag kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. 
17 Übernachtung: Busch Camp außerhalb Etoscha National Park
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

Heute haben Sie nochmal die Gelegenheit den Etoscha National Park ausgiebig zu erkunden.  Mit einer Länge von 130 km und einer Breite von 50 km ist die Etosha-Pfanne die bei weitem größte in Afrika und zudem das markanteste Merkmal des Parks. Die Gesamtfläche beträgt ca. 4800 km2, was etwa einem Viertel der Gesamtfläche des Etosha-Nationalparks entspricht. In der Sprache des Ovambo Stammes heißt Etosha „Großer weißer Ort“, ein Name den die ersten europäischen Entdecker Sir Francis Galton und Charles Andersson diesem Ort gegeben haben als sie 1851 zusammen mit den Ovambo Händlern durch diese Gegend gereist sind.
18 Übernachtung: Camp im Etoscha Nationalpark
(Abendessen | Übernachtung | Frühstück)

In westliche Richtung durchqueren Sie heute den Nationalpark und haben somit die Möglichkeit auf Ihrer Fahrt die verschiedenen Wasserlöcher anzusteuern. Z.B. das Wasserloch Okondeka, ist eines der besten zur Löwenbeobachtung. Oftmals kann man das Raubtier hier mit Beute sichten. Das Wasserloch ist eine natürliche Quelle und befindet sich etwas weiter nördlich von Okaukuejo direkt am westlichen Rand der Pfanne.
19

Übernachtung: Lodge in der Nähe von Omaruru
(Vollpension)

Fahrt nach dem Frühstück in südliche Richtung. Sie verlassen den Etosha Park durch das Anderson Tor und fahren über Outjo in die Nähe von Omaruru.  Hier auf einem 71 000 ha Wildreservat können Sie die Welt des Wildes erleben, Tiere und ihre unbekannten Gewohnheiten kennenlernen, in unberührter Wildnis entspannen, dabei abschalten und sich mit der Natur in Einklang bringen lassen.

Mit Blick auf das Wasserloch können Sie Nilpferde beobachten und fakultativ die Nachmittags Pirschfahrt mit Löwen, Elefanten und zahlreich anderen Tieren direkt buchen.   

20 Übernachtung: Lodge in der Nähe von Omaruru
(Vollpension)

Heute können Sie fakultativ an den Aktivitäten der Lodge teilnehmen. Im Angebot sind hier Pirschfahrten auf dem Reservat, die beste Gelegenheit mit Löwen, Elefanten und zahlreich anderen Tieren den Urlaub ausklingen zu lassen.
21 Rückflug nach Deutschland.
Auf dem Weg nach Windhoek lohnt es sich beim Holzschnitzermarkt in Okahandja z halten. Es ist der größte Holzschnitzermarkt in Namibia. Weiterfahrt nach Windhoek. Hier erfolgt die Mietwagen Abgabe, rechtzeitig vor dem Check In für den Rückflug nach Deutschland.
×